Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Studenntinnen unterhalten sich vor dem Löwengebäude

Dokumente

Infoblatt Datenschutz
Erstinformation nach Art. 13 DSGVO_Stand 102019.pdf (115,1 KB)  vom 09.10.2019

Kontakt

Lisa Stoye

Telefon: +49 (0) 345 55-21424
Telefax: +49 (0) 345 55-29921424

Raum U15
Universitätsplatz 9 (Melanchthonianum)
06108 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

News

Banner HIT 2020

07.05.2020: Die Mentorinnen im Gespräch

Unter dem Motto „Online, live und interaktiv“ veranstaltet die MLU ab Samstag, den 09. Mai 2020, die virtuellen Hochschulinformationstage. Dabei werden 260 vielfältig kombinierbare Studiengänge vorgestellt sowie aktuelle Informationen zum Leben und Studieren in Halle ausgetauscht.

Am 26. Mai 2020 ab 18.15 Uhr besteht im Rahmen der dritten Informationswoche die Möglichkeit unsere Mentorinnen Eve Tessenow und Sophie Walch persönlich kennenzulernen. Die beiden beantworten live Ihre Fragen rund um den MINT-Korrespondenzzirkel und berichten zu den bisherigen Ereignissen.

07.04.2020: Jetzt noch anmelden und mitmachen!

Pünktlich zum 01.05.2020 beginnt der 4. Durchgang des MINT-Korrespondenzzirkels.

Zum  Thema "Von der Natur zur urbanen Fläche" haben die Mentorinnen Ilka  Müller (links) und Sophie Walch (rechts) fünf neue, spannende Aufgaben  zusammengestellt.

Ob Klimawandel, Artenverlust,  Landnutzungsänderungen oder die Suche nach Rohstoffen für erneuerbare  Energien - dieses mal gibt der MINT-Korrespondenzzirkel Einblick in  die Themenfelder, mit denen sich Geowissenschaftler und  -wissenschaftlerinnen auf der ganzen Welt aktuell beschäftigen.

Die Anmeldung ist jederzeit möglich!

11.03.2020: Absage des Transfer-Workshops "Mit MINT-Wissen die Welt bewegen" am 26.03.2020

Im Zuge der derzeitigen Entwicklungen hinsichtlich des Coronavirus, kann der Transfer-Workshop leider nicht stattfinden. Wir informieren zeitnah zu alternativen Transfer-Angeboten. Kommen Sie gerne auch persönlich auf uns zu. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

14.02.2020: "Mit MINT-Wissen die Welt bewegen" Transfer-Workshop am 26.03.2020

Mädchen nachhaltig für Naturwissenschaften zu begeistern ist eine wesentliche Herausforderung unserer Gesellschaft. Zu diesem Zweck hat die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg einen fächerübergreifenden und webbasierten MINT-Korrespondenzzirkel entwickelt, welcher Schülerinnen ab Klasse 10 bei der Studienorientierung unterstützt.

Im Rahmen des diesjährigen Transfer-Workshops möchten wir Ihnen vorstellen, wie wir lebensnahe, aktuelle Fragenstellungen mit fachlichen Inhalten aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik verknüpfen und somit die Teilnehmerinnen in der Wahl eines MINT-Studiums bestärken.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich mit Fachvertreterinnen, Mentorinnen und Teilnehmerinnen auszutauschen, sich zu vernetzen und darüber hinaus Anregungen zu gewinnen, wie unsere Lösungen und Erfahrungen auch für Sie anwendbar gemacht werden können.

14.11.2019: "Es geht los!"

Mit einer interaktiven Veranstaltung an der Uni Halle startete am 18.10.2019 unser fächerübergreifender MINT-Korrespondenzzirkel mit dem ersten Durchgang zum Thema „Essen ist das halbe Leben".
Insgesamt reisten über 60 Schülerinnen aus ganz Deutschland an, um gemeinsam mit den engagierten Professorinnen, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Studentinnen unserer MINT-Institute einen „MINT-Mehrkampf" zu bestreiten, Kontakte zu knüpfen und darüber hinaus die Studienangebote der MLU kennenzulernen.

An insgesamt 8 Stationen bot der Mehrkampf spannende und knifflige Aufgaben aus den Bereichen der Agrar- und Ernährungswissenschaften, der Mathematik und Physik, der Geowissenschaften, Biologie und Chemie sowie der Informatik und ermöglichte den Teilnehmerinnen einen kleinen Einblick in die zukünftigen Themen des Korrespondenzzirkels.
So konnten die MINT-interessierten Schülerinnen sich in verschieden Disziplinen messen. Während man beispielsweise bei den Agrarwissenschaften um die Wetten melken und Getreidearten identifizieren durfte, konnte man an der Station der Physik Experimente mit einer Wärmebildkamera durchführen. Abgerundet wurde der Tag durch die Siegerinnenehrung der erfolgreichsten Gruppen, einem Hörsaalkino sowie der gemeinsamen Übernachtung im Hostel No5.

Auch diejenigen, die nicht an der Auftaktveranstaltung teilgenommen haben, können sich noch für den MINT-Korrespondenzzirkel anmelden. Der Einstieg in den Zirkel ist jederzeit möglich.

Unter dem folgenden Link finden sich zahlreiche Impressionen der Auftaktveranstaltung.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Galerie Auftaktveranstaltung 18.10.2019    

Hier geht es zur Galerie:

[ mehr ... ]   

16.10.2019: "Neues Online-Angebot: Schülerinnen machen MINT"

Das Onlinemagazin der Uni Halle "Campus Halensis" berichtet über die Hintergründe und Inhalte des MINT-Korrespondenzzirkels.


27.09.2019: "Naturwissenschaftler tragen Kittel, sind nerdig und ... Männer!?"

Unsere Studienbotschafterin für Agrar- und Ernährungswissenschaften, Stephanie Storbeck, berichtet in Ihrem Blog über den MINT-Korrespondenzzirkel.


07.09.2019: Auftaktveranstaltung am 18. Oktober 2019

Einmal im Jahr laden wir alle Teilnehmerinnen des MINT-Korrespondenzzirkels zu einem interaktiven Treffen an die Uni Halle ein.

Neben dem Kennenlernen von MINTzi und der Uni Halle bietet sich bei unserer diesjährigen Auftaktveranstaltung die Chance, an einem spannenden MINT-Wettkampf  gemeinsam mit Schülerinnen aus ganz Deutschland teilzunehmen.  Professorinnen und Studentinnen unserer verschiedenen MINT-Studiengänge helfen bei kniffligen Aufgaben und stehen für fachliche und persönliche Gespräche zur Verfügung.
Den Tag möchten wir anschließend gemeinsam beim Hörsaal-Kino ausklingen lassen.
Für kostenlose Verpflegung und Unterkunft wird gesorgt. Reisekosten  innerhalb Deutschlands werden entsprechend des Bundesreisekostengesetzes  nachträglich erstattet. Ein ausführliches Programm befindet sich rechts  bei den Dokumenten.

Wie melde ich mich zur Veranstaltung an?

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das entsprechende Formular  (rechts  bei den Dokumenten) und schicken es vollständig ausgefüllt bis  zum 18.  September 2019 an folgende E-Mail-Adresse:
Hinweise zum Datenschutz finden sich ebenfalls rechts in den Dokumenten.

Wir freuen uns auf zahlreiches Interesse!
Und gerne weitersagen!


Zum Seitenanfang